Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'divi_child_theme_setup' not found or invalid function name in /var/www/clients/client14/web233/web/0737_17_2019/wp-includes/class-wp-hook.php on line 324
Photovoltaik kann sich auch fürs Bad lohnen | Georg Martel GmbH

Photovoltaik kann sich auch fürs Bad lohnen

Energiekosten bleiben auch 2024 ein zentrales Thema – in der Industrie ebenso wie für die privaten Haushalte. Strom wird auch künftig nur so richtig günstig, wenn er vom eigenen Dach kommt. Eigentümer sollten deshalb lieber früher als später über eine Photovoltaik-Anlage nachdenken. Auch für Mieter wird der Handlungsspielraum durch den Einsatz sogenannter Balkonkraftwerke mit Solarmodulen immer attraktiver.

Generell gilt für Photovoltaik auch in diesem Jahr: der Nullsteuersatz bleibt dauerhaft, die Kosten für Photovoltaik-Anlagen sinken. Den Gewinn aus einer Photovoltaik-Anlage erwirtschaften Privathauhalte vor allem durch den Eigenverbrauch des Solarstroms für alle elektrisch betriebenen Geräte im Haushalt. Das kann im Bad neben Licht, Fön, Rasierer und elektrischer Zahnbürste auch ein Durchlauferhitzer für die Warmwassergewinnung sein. Das wiederum ist äußerst lukrativ: Aktuell kostet eine Kilowattstunde Strom aus dem Netz bei bestehenden Verträgen im Schnitt zwischen 35 und 40 Cent. Die Kilowattstunde Solarstrom vom Dach ist bei kleineren Anlagen dagegen mit den rund 11 bis 14 Cent deutlich günstiger.
Photovoltaik kann sich auch fürs Bad lohnen